Mit diesen Apps klappt der Einstieg mit dem neuen Smartphone

Wer sich ein neues Smartphone kauft, kennt das Problem: Alle Apps und Widgets, die man auf dem alten Smartphone hatte, sind nun auf dem neuen nicht mehr vorhanden. Vielleicht wechselt der eine oder andere auch mit dem Smartphone das gewohnte Betriebssystem. Ein Wechsel von Symbian zu Android kann hierbei schnell überfordernd sein. Im Nachfolgenden werden daher die wichtigsten Apps für das neue Android-Smartphone vorgestellt.

 

Surfen mit dem richtigen Browser

Die aktuellen Smartphones bieten dank LTE-Netz die Möglichkeit, vielversprechende Surf-Erlebnisse zu haben – vorausgesetzt man hat den richtigen Browser. In verschiedenen Tests fiel auf, dass der vorinstallierte Browser von Android lediglich die nötigsten Funktionen besitzt, jedoch beim Laden aufwendigerer Seiten schnell versagt. Alternativ sollte der Nutzer sich einen weiteren Browser zulegen. Für Android eignet sich besonders der Browser „Dolphin“. Dank seiner Übersichtlichkeit und Full-Screen-Funktion gilt er inzwischen als unverzichtbar unter Android-Nutzern.

Damit der Nutzer zusätzlich nicht mit unnötiger Malware überschüttet wird, empfiehlt sich stets eine umfangreiche Antiviren-App. Für das Betriebssystem Android eignet sich diesbezüglich vor allem die kostenlose App avast Mobile Security. Sie ermöglicht sorgenfreies und sicheres Surfen auf allen Seiten.

 

Datenverwaltung

Um den Überblick nicht zu verlieren, eignet sich eine Vielzahl unterschiedlicher Datenmanager-Apps. Aktuell sind vor allem die Apps „AirDroid“ und „Dropbox“ empfehlenswert. Das Programm „AirDrop“ ermöglicht sogar einen kompletten Zugriff auf das Smartphone. Andere Programme scheitern häufig bei der Darstellung des internen Speichers, auf welchem sich das Betriebssystem befindet – „AirDrop“ jedoch nicht. In Kooperation mit dem heimischen Computer lassen sich alle Dateien in eine anschauliche Übersicht bringen und somit perfekt verwalten.

Auch der Spaßfaktor sollte bei dem neuen Betriebssystem nicht zu kurz kommen. So ist eine Installation von Musik-Apps wie beispielsweise „SoundHound“ absolut empfehlenswert. Mit Hilfe weniger Klicks kann der Nutzer in kurzer Zeit Titel und Interpret des Songs finden, welcher gerade im Radio läuft. Je nach Wunsch können weitere bekannte Apps wie beispielsweise Youtube oder MyVideo den Musikspaß optimieren.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>