Kostenfallen mit dem Smartphone vermeiden – Tipps und Tricks für den Urlaub im EU-Ausland

Pünktlich zum Urlaub setzte die EU vor wenigen Tagen am 1. Juli neue Roaming-Preise für die Nutzung des Smartphones im EU-Ausland fest. Dennoch gibt es immer noch genügend Möglichkeiten, um in eine hohe Kostenfalle zu tappen. Im Nachfolgenden finden Sie einige Tipps und Tricks, wie Sie auch im Ausland ihre Kosten unter Kontrolle behalten.

 

Achtung: Internet-Kosten

Es ist schnell passiert – ob man auf Facebook seinen Status checkt oder schöne Strandbilder an die im Büro gelassenen Kollegen schickt. Smartphones bieten immer und überall die Gelegenheit, sich mit dem Internet zu verbinden. Dennoch besteht besonders bei der häufigen Verbindung zum Internet die Wahrscheinlichkeit, eine hohe Telefonrechnung zu kassieren. Denn wer sein Smartphone genauso wie daheim benutzt, vergisst oftmals, dass die Internetflats nicht im Ausland gelten. Besonders die Preise im EU-Ausland steigen hierbei ins Unermessliche. So kann man schnell durch wenige Klicks und Slides 60 Euro für eine kurze Internetverbindung los sein. Wer nicht auf das Internet verzichten kann, sollte vor dem Urlaub den Telefonanbieter kontaktieren und sich über die im Ausland geltenden Preise aufklären lassen. Bislang gibt es diverse Auslands-Datenflats nur bei wenigen Anbietern. Wer also nicht in eine teure Kostenfalle tappen möchte, sollte die Verbindung zum Internet via Satellit stetig im Ausland unterbinden und auf die bewährte und günstige Alternative der WLAN-Verbindung zurückgreifen.

 

WLAN – löst es alle Probleme?

Inzwischen bieten verschiedene Hotels und Clubanlagen günstige WLAN-Flats für den Urlaubsaufenthalt an. Dank Verstärker und einem gut ausgebauten WLAN-Netz der Anlagen kann man vielerorts sogar Internet am Strand empfangen. Sofern die Internetverbindung erst einmal steht, kann der Nutzer mit seinem Smartphone und den installierten Apps schnell und günstig Kontakt zu seinen Liebsten aufnehmen. Ob nun per Viber oder auch WhatsApp – inzwischen gibt es genügend Apps, um hohe SMS- und MMS-Kosten zu vermeiden. Häufig wird jedoch die Verbindung der Apps zum WLAN-Netz untersagt. Ebenso ist eine Nutzung des WLAN-Netzes auf dem Handy nicht immer möglich. Informieren Sie sich einfach vorab bei dem Hotelanbietern – so erleben Sie keine unangenehmen Überraschungen und können den Urlaub sorgenfrei genießen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>