Tipps um kurze Akkulaufzeit auf Smartphones zu vermeiden

Jeder kennt das Problem und es tritt zu den unpassendsten Zeiten auf: Akku leer. Ob als Navigationsgerät, Kamera oder Zugang zu den Apps – dem Smartphone werden heutzutage mehr Funktionen zugeschrieben als das Telefonieren, womit es aus dem heutigen Alltag nicht mehr wegzudenken ist. Mit Zunahme der Multimediafunktionen und Apps benötigt das Smartphone jedoch auch mehr Strom-Kapazitäten und so hält der Akku der aktuellen Smartphones in der Regel lediglich 24 Stunden oder gar noch weniger. Dennoch gibt es eine vielfältige Auswahl verschiedener Tipps und stromsparende Apps, um das Smartphone zukünftig länger bei Laune zu halten.

 

Displayregulation bewirkt Wunder

So kann der Nutzer von Smartphones mit großem Display beispielsweise verschiedene Einstellungen zur Helligkeit des Bildschirms vornehmen. Zwar sind die aktuellen Displays brillanter und kontrastreicher in ihren Farben, jedoch verbrauchen sie damit auch den Großteil des Stroms. Inzwischen existieren verschiedene Smartphones mit automatischer Helligkeitsregulierung. Diese Funktion ermöglicht eine automatische Anpassung der Helligkeit an die jeweilige Umgebung. Darüber hinaus kann der Nutzer die Zeit des Display-Timeouts weitgehend herunterstufen, so dass das Handy nach kurzer Zeit der Nichtbenutzung das Display in einen Standby-Zustand versetzt.

 

Extreme Hitze und Kälte vermeiden

Egal ob im Hochsommer oder tiefsten Winter – der Nutzer, dem etwas an seinem Smartphone liegt, sorgt dafür, dass es stets vor übermäßigen Temperaturschwankungen geschützt ist. Die in inzwischen fast allen Smartphones verbauten Li-Ionen Akkus bieten bei 20° Celsius optimale Ladekapazitäten und eine lange Lebensdauer. Daher ist es ratsam, bei winterlichen Temperaturen das Smartphone stets am Körper zu tragen, während hingegen im Sommer das Handy nicht der direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt werden sollte.

 

Zudem sollten unnötige Funktionen wie beispielsweise Bluetooth oder Apps im Hintergrund möglichst deaktiviert sein. Ebenso verfügen die aktuellsten Smartphones über eine ECO-Funktion oder Apps aus diesem Bereich. Diese ermöglichen es, bei niedrigem Akkustand das Handy auf einen stromsparenden Modus herunterzufahren und somit bis zu vier Stunden zusätzliche Kapazität zu erreichen. Um darüber hinaus eine optimale Lebenszeit für Smartphones zu erreichen, ist es zudem sinnvoll, das Handy nur bei leerem Akkustand zu laden. Ein übermäßiges Laden behindert die volle Ausschöpfung des Akkus und gewährleistet lediglich eine kurze Laufzeit.

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>